Unternehmen


filmschnittstelle – Agentur für Mediencontent und Film wurde Ende 2004 gegründet und ist im Bereich der Video- und Filmproduktion tätig. Geschäftsführer ist Harald Günzel. Die Firma filmschnittstelle arbeitet fest mit der Redakteurin und Drehbuchautorin Bettina Leuchtenberg und projektbezogen mit freien Mitarbeitern (Kameramännern, Redakteuren, Wissenschaftlern) zusammen. Die Firma filmschnittstelle ist ein Fullservice–Dienstleister und bietet professionelles Know-how aus einer Hand: Idee, Konzeption, Kommunikationsberatung, Kamera, Licht, Ton, Regie, Schnitt, Grafik, Streaming-Technologie und Internet-TV Produktion. Der Firmensitz ist in Trier.

zur Person

Harry Günzel

Harald Günzel studierte von 1990 bis 1998 die Fächer Politologie, Soziologie und Medienkommunikation an der Universität Trier. Schon während des Studiums beschäftigte er sich intensiv mit dem Studium der Kameratechnik. Er arbeitete in verschiedenen Projekten als Kameramann und Regieassistent. 1999 gewann er zusammen mit der Architektin Ulrike Juchem den 1. Preis des rheinland-pfälzischen Filmförderpreises in der Sparte Architekturfilm für den Film: „Klanggebäude – Gebäudeklang“. (Kamera, Regieassistenz)

Im Jahr 2002 baute er das erste private Trierer Regionalfernsehen mit auf und arbeitete als Redakteur, Kameramann und Cutter.

Seit Anfang 2004 arbeitete er als freier Kameramann und Cutter für verschiedene Produktionsfirmen.

Ende 2004 gründete er eine eigene Produktionsfirma.

Zwischen 2006 und 2013 arbeitete er daneben als Consultant im Content- und Quality Management von Entertain (Deutsche Telekom AG) und ab 2013 als Manager (Teilzeit) im Bereich „International TV and Content- Production“ (Deutsche Telekom AG)

Schreibe einen Kommentar