Dokumentarfilm im Landeshauptarchiv Koblenz

Vor fast 10 Jahren haben Harry Günzel und Bettina Leuchtenberg (textschnittstelle.de) einen Dokumentarfilm über den gehörlosen Hans Lieser aus Kordel, der im Dritten Reich zwangssterilisiert wurde gedreht. Die wissenschaftliche Beratung erfolgte durch den Trierer Historiker Dr. Thomas Schnitzler.
Der Film ist nicht nur in der Dauerausstellung des Städtischen Museums Simeonstift in Trier zu sehen, sondern ab dem 6. Dezember 2017 auch in der Sonderausstellung des Landeshauptarchivs in Koblenz:

„Lebensunwert“ – Entwürdigt und vernichtet. Zwangssterilisation und Patientenmorde im Nationalsozialismus im Spiegel der Quellen des Landeshauptarchivs Koblenz

Die Ausstellung läuft bis zum 31. März 2018.

Version mit Gebärdendolmetscher: